Sie sind hier: Aktuelles
Direkt zum Inhalt [Alt + 2]        Kontakt [Alt + 8] - Impressum [Alt + 9]

Markt Floss

Das Tor zum Oberpfälzer Wald

Service-Links

 
 

Sitemap:


Suche auf der Webseite:

Geben Sie Ihren Suchbegriff in das Textfeld ein und klicken auf "Suche starten"
 
  Suche starten

 

Inhalt des gewählten Menüpunkts:

Simultankirchen-Radweg

Gemeinsam etwas ins Rollen bringen
Kommunen engagieren sich für den Simultankirchen-Radweg 
 
Dass Kirchen und Kommunen gemeinsam etwas Spannendes ins Rollen bringen können, beweist seit Jahren der Simultankirchen-Radweg durch die Oberpfalz. Das im Mai 2015 eröffnete Vorzeigeprojekt erfreut sich eines wachsenden Interesses. Besonders die Simultankirchen des Jahres stehen dabei im Fokus. Im Jahr 2018 sind dies die Ägidienkirche in Thumsenreuth und St. Leonard in Krummennaab (Landkreis Tirschenreuth).  
 
Träger des Simultankirchen-Radweges ist ein eigens gegründeter Förderverein. Unter dem Vorsitz von Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler hat er es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe der zahlreichen Simultankirchen in der Oberpfalz lebendig zu erhalten. Dass dies nicht nur in kirchlichem Interesse ist beweist, dass auch zahlreiche Kommunen zu den Mitgliedern gehören. Doch nicht nur das: Im Rahmen des Projektes „Vernetzung und Vermarktung des Simultankirchen-Radwegs" übernahmen von Mitte 2016 bis Mitte 2018 22 politische Gemeinden auch finanzielle Verantwortung.  
 
Verteilt auf zwei Jahre beteiligten sie sich mit insgesamt 13.000 Euro an den Kosten für die Geschäftsstelle des Fördervereins Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. in Rothenstadt (Weiden). Dazu Pfarrer Pauckstadt-Künkler: „Das ist für uns eine unschätzbar wertvolle Unterstützung, für die wir sehr dankbar sind. Denn wir können dadurch eine Mitarbeiterin beschäftigen, die viele organisatorische Aufgaben übernimmt." In den letzten beiden Jahren intensivierte der Verein das Marketing. Wirtshäuser, Freizeiteinrichtungen in den Kommunen und Fahrradhändler am Wegesrand stehen nun auf der Website. „Das Simultankirchen-Radler, das die Brauerei Sperber aus Sulzbach-Rosenberg im vergangenen Jahr für uns gebraut hat, war ein Riesenerfolg. Das war eine tolle Werbung für unsere Region und kam auch in den Medien gut an", resümiert der Fördervereinsvorsitzende. „Außerdem freut es uns sehr, mit Bezirkstagspräsident Franz Löffler einen prominenten Schirmherrn gewonnen zu haben."  
 
Ein aufwändiges Projekt steht für 2019 auf dem Programm: Die Ausschilderung der zehn Radwegerouten, deren Verlauf bisher nur im Internet zu finden ist. Eine Spezialfirma fährt deshalb in diesem Sommer alle Strecken ab, um die Standorte für die Schilder festzulegen. „Im Herbst stellen wir dann einen Antrag auf EU-Fördergelder aus dem LEADER-Programm", erläutert Pauckstadt-Künkler. „Dann ist der Simultankirchen-Radweg auch öffentlich noch stärker präsent." Weitere Informationen gibt es unter www.simultankirchenradweg.de sowie auf der Facebookseite https://www.facebook.com/simultankirchenradweg/
 
Susanne Götte

 

Zurück zur vorherigen Seite Zurück
 

Weitere Kurzlinks:

 

Druck-Informationen
Diese Seite ist ein Ausdruck der Internetseite des Markt Floss - Stand: Sonntag, 19. August 2018 um 14:14 Uhr
Besuchte Seite: Aktuelles   (http://www.floss.de/default.asp??SID=M5RK24AM5M6)

Kontaktinformationen

Markt Floss
Rathausplatz 3
D-92685 Floss
Telefon : +49 (9603) 92 11 - 0
Telefax : +49 (9603) 92 11 - 50 / 17
Kontakt : poststelle[AT]floss.de (Hinweis: [AT] durch @ ersetzen)
Internet : http://www.floss.de